26.09.2012

Metall am Körper

Im Anfangspost meines Bloges habe ich meine große Leidenschaft und für meine Geldbörse gleichzeitig die größte Schwäche ja schon erwähnt: Piercings!

In letzter Zeit habe ich dieses Hobby aus finanziellen Gründen leider sehr zurückschrauben müssen, aber nun geht es meinem Geldbeutel wieder besser und ich kann mich in diesem Hobby wieder voll entfalten.


(c) wikipedia


Warum gefallen mir Piercings?
Diese Art von Körperschmuck ist für mich ein wundervoller Zweig der Individualität. Grundsätzlich vertrete ich ja das Motto, dass alle Menschen gleich sind und dennoch jeder einzigartig. Und so, wie andere Armparty starten oder sich bunte Nägel lackieren (für mich als Nagelkäuerin eh nicht wirklich möglich....) trage ich gerne Piercings mit mir rum.

Ich weiß, Piercings finden viele ekelhaft und abartig und ich gestehe: auch für mich gibt es eine Grenze! Allerdings muss ich auch zugeben, diese für mich persönlich noch nicht ganz definiert zu haben. 453 Piercings schmücken derzeit den Mann mit den meisten Piercings der Welt. Keine Sorge, ich habe mir nicht zum Ziel gesetzt, diesen Rekord zu brechen.

Die Ansicht, ab wann etwas "zu viel" metallisch am menschlichen Körper erscheint, ist für jeden eine andere und individuelle.

Meine persönliche Einstellung besagt, dass Ästhetik eine große, wenn nicht DIE größte Rolle spielt. Es muss einfach passen. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und somit wird es mit den Metallteilen am Körper wenigstens nicht langweilig. ;)

Welche Piercings trage ich derzeit?
Also derzeit habe ich leider, meines Erachtens nach, zu wenig. Das heißt: Spiderbites (2 Lippenpiercings/Labrets nebeneinander) rechts, Zungenpiercing, Madonna links (über der Lippe, auch als Monroe bekannt). Vor einer Woche ca. musste ich meinen Dermal Anchor in der Drosselgrube rausgeben, vor zwei Monaten mein über alles geliebtes Wrist Piercing. Auch auf meinem Piercingsfriedhof befinden sich ein vertikal gestochenes Labret und ein Wrist Piercing, das ich vor 2 Jahren mal hatte. Leider.
Außerdem habe ich noch gedehnte Lobes. Links 16 mm, rechts 18 mm (eigentlich mal 22, aber mittlerweile mag ich es wieder"dezenter") und links beginne ich über meinem Loch gerade, ein weiteres zu dehnen, Stand 3 mm hihi.

Dermal Anchor in der Drosselgrube - (c) piercingstudio-wien.at

Kommentare:

  1. oh ja, piercings habe und hatte ich auch schon so einige. http://trineline.blogspot.de/2012/07/zeigt-her-eure-ohren.html
    aber so dermal anchors find ich gruselig- allerdings habe ich das auch mal von gedehnten lobes gesagt. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dermal anchor war bei mir persönlich auch am schmerzhaftesten, mein freund, der selber 9 piercings hatte und immer gerne beim stechen anderer zuschaut, musste wegsehen weil er es nicht aushielt, meinem blut beim rauslaufen zuzusehen. :) hihi!

      Löschen
  2. Warum musstest du den Anker in der Drosselgrube rausnehmen? Mir gefällt das nämlich total gut :)

    AntwortenLöschen